Zum Inhalt springen

Grasshoppers Traiskirchen

Your Account

Die Traiskirchen Grasshoppers hatten am Sonntag die Vienna Metrostars zu Gast am Hoppersfield. In zwei umkämpften Partien mussten die Hausherren den Sweep gegen das Spitzenteam aus Wien hinnehmen.

Highscoring. Kein Wort beschreibt Game 1 des Doubleheaders in Traiskirchen besser als dieses. Die Hausherren legten in Inning eins durch Phillip Eckel und Kyle Ashby vor, bevor Markus Trimmel im zweiten Inning per Homerun auf 3:0 stellte.

Dem „Blitzstart“ der Grasshoppers hatten die Metrostars in den ersten beiden Innings nichts entgegenzusetzen. Dann kam Spielabschnitt Nr. 3: Dort war es Mo Hackl, der seine Metrostars nach Double von Benni Salzmann zurück ins Spiel – und die Offensive in Schwung – brachte. Im vierten Inning legte Nathan Weatherly aus Sicht der Metrostars nach, bevor im fünften Inning alle Dämme brachen.

Neun (!) mal schrieb die Metrostars-Offensive dort an. Zunächst scorte Sammy Hackl, bevor Claus Seiser, Weatherly, Jonathan Swanson und Mo Hackl die Gäste in Führung brachten. Nach Homerun von Richard Alzinger fanden auch noch Dominik Löffler, Benni Salzmann und Sammy Hackl den Weg „nach Hause“.

Die Grasshoppers konterten mit einem Homerun von Alexander Schiller, der Phillip Eckel und Tobias Werner punkten lies. Nach insgesamt 12 Punkten im fünften Inning blieb der sechste Spielabschnitt ohne Zähler.

Die „Homerun-Party“ war allerdings noch nicht vorbei: Im siebenten Inning legte Löffler mit einem Homerun ins Left-Center-Field nach. Im achten Inning tat Weatherly es seinem Teamkollegen gleich und baute die Metrostars-Führung weiter aus. Das wollten die Grasshoppers aber nicht auf sich sitzen lassen. Werner und Schiller verkürzten nach Single von McKee, bevor Raunigger mit seinem Homerun McKee und Niklas Föhlich nach Hause brachte. 13:11 nach dem achten Inning.

Im neunten Inning scorten beide Teams drei weitere Male. Den Schlusspunkt der Partie setzte Tyson McKee – wie sollte es anders sein – mit einem Homerun. Endstand: 16:14.

Beide Teams starten in Game 2, wo sie in der ersten Begegnung des Tages aufgehört haben. Die Metrostars punkteten in Inning eins durch Löffler und Sammy Hackl, die Grasshoppers durch Eckel. In Inning zwei blieben die Scoresheets leer. Im dritten Inning gab es dann wieder Homeruns zu bestaunen: Sammy Hackl legte für die Metrostars vor, Kyle Ashby retournierte den Gefallen für die Grasshoppers. Dann passierte lange nichts – nämlich bis ins siebte Inning, wo die Metrostars nach Single von Löffler durch Josh Topper punkteten.

Im achten Inning gab´s drei Metrostars RBIs durch Dittrich, Seiser und Weatherly, bevor Eckel mit Homerun für die Grasshoppers anschrieb. Im Anschluss punktete auch noch Ashby. Im neunten Inning passierte nichts mehr. Mit dem 7:4 Sieg besiegelten die Metrostars den Sweep in Traiskirchen.

Fotocredit: Eugen Werner