Am Samstag empfingen die Grasshoppers die Dornbirn Indians zum Bundesliga-Doubleheader in Traiskirchen. Die Vorarlberger reisten als Vorjahresfinalist und überlegener Tabellenführer der Division-West an, während die Gastgeber ihre weiße Weste in Heimspielen verteidigen wollten.

Bei den Hoppers startete wie erwartet Michael Koller auf dem Werferhügel, der sich als Gegner mit Ryan Rupp, dem Austro-Amerikaner und Nationalteamspieler konfrontiert sah. Zu Beginn hatten beide Pitcher die gegnerische Offense unter Kontrolle, doch schon im 2. Inning kam es zum ersten Highlight aus Sicht der Gäste: Nach Basehits von Christopher Squires, Jochen Pfister und Simon Plagg hämmerte Marcel Theiner einen Homerun über den Outfieldzaun und stellte auf 4:0 für die Indians. Diese packten im 3. Inning noch 1 run drauf, ehe die Grasshoppers erstmals kontern konnten: Hits von Madison Beaird und ein Homerun von Miguel Bastidas brachten die Heimischen auf 4:5 heran.

Bis ins 6. Inning beruhigte sich das Spiel, bis Joachim Frick seitens der Vorarlberger ein weiterer Homerun gelang. Die Gastgeber wechselten den Pitcher, doch Tobias Kiefer hatte zu Beginn etwas Schwierigkeiten ins Spiel zu finden, was die Dornbirner nutzen und den Zwischenstand auf 10:5 erhöhen konnten. Schließlich gelang den Traiskirchnern noch Ergebniskosmetik, man musste aber mit 6:10 die erste Heimniederlage der Saison zur Kenntnis nehmen.

Nach einer kurzen Pause startete Spiel 2 des Tages: Es sollte zum Duell der Import-Pitcher Russel „Rusty“ Thompson auf Seiten der Indians und Miguel Bastidas für die Niederösterreicher kommen. Thompson war bereits 2018 der beste Werfer der Liga und wurde diesem Ruf bisher auch in der laufenden Saison gerecht. Da auch der für Traiskirchen spielende Venezolaner gut ins Spiel fand, stand es bis zum 4. Inning punktelos 0:0.

Im 4. Spielabschnitt hämmerte aber Chris Squires für die Dornbirner ein Double ins Centerfield und scorte auf einen weiteren Basehit von Marcel Theiner zum 1:0 für die Gäste. Doch die Antwort der Hoppers-Offense folgte auf dem Fuß: Nationalteamspieler Philipp Eckel knallte einen Ball zum umjubelten Ausgleich über den Outfieldzaun. Danach ging es ohne weiteren Score bis ins 8. Inning: Bastidas zeigte erste Ermüdungserscheinungen und hatte seine Würfe nicht mehr ganz unter Kontrolle. Die Vorarlberger nutzten das routiniert aus und Riley McDonald scorte einen weiteren run. Auch ein sofortiger Pitcherwechsel zu Madison Beaird konnte das Inning – und letztlich das Spiel – für die Grasshoppers nicht mehr retten. Ein weiteres Double von Chris Squires stellte auf 5:1, was schließlich auch den Endstand bedeutete.

Damit rutschen die Traiskirchner auf den 4. Platz der Division-Ost zurück, sind aber nach beinahe der halben gespielten Saison im Grunddurchgang weiterhin auf Playoff-Kurs. Weiter geht’s für die Traiskirchner am kommenden Samstag: Da wartet ab 13 Uhr auf der Wiener Spenadlwiese kein geringerer als der Vorjahresmeister – die Vienna Metrostars.

Bericht: Peter Feichtinger

Unsere Hauptsponsoren:
kreitner2018  Raiffeisenbank baden 2018a
Steinmetz Boehm 2018a mobiler schlosser at 2018a ewe 2018a baumeister steurer 2018a Logo KF Sponsoring2 fielders choice 2018a Kost Bar 2018a dydocon 2018a Traiskirchen wir sind sport 2018a marco stix photography 2018 die zwei 2018a prografix die grafikwerkstatt 2018a

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok