Vorigen Freitag trafen die Traiskirchen Grasshoppers in Wien erneut auf die Vienna Wanderers, um die Spielserie gegen die Hauptstädter fortzusetzen.

An diesem Abend rechneten sich die Gäste doch einige Chancen aus, zumal der Papierform nach das Pitching doch eher für die Hoppers sprach. Doch es sollte an diesem Abend wieder einmal anders kommen, als erwartet: Die Gastgeber erwischten einen Traumstart und kamen vom ersten Schwung weg ausgezeichnet mit den harten Würfen von Miguel Bastidas zurecht. 6 Basehits in 2 Innings bedeuteten gleichzeitig eine frühe 6:0-Führung, zumal sich umgekehrt die Offense der Traiskirchner zu Beginn überhaupt nicht auf den solide werfenden Sascha Kotrba einstellen konnten.

In den Innigs 3 und 5 erwachten dann die Bats der Grasshoppers zum Leben: Satte Kontakte von Kervin Castillo, Philipp Eckel, Tobias Kiefer, Madison Beaird, Niklas Fröhlich und Alexander Schiller brachten die Niederösterreicher auf 5:6 heran. Just in dieser Phase entglitt Bastidas etwas die zwischenzeitlich erlangte Kontrolle über seine Würfe und die Wanderers stellten auf 8:6. Im 7. Inning übernahm Madison Beaird die Pitcherposition für die Hoppers doch auch er musste Punkte abgeben. 10:6 lautete der Zwischenstand vor dem 8 Spielabschnitt. Die Traiskirchner nutzten jetzt die Unsicherheiten vom in der Zwischenzeit eingewechselten Alessandro Valido, der für die Wiener auf dem Mound stand, um auf 9:10 zu verkürzen. Ein weiterer Pitcherwechsel zu US-Boy Lucas Owens beendete aber die Aufholjagd und so mussten sich die Gäste denkbar knapp geschlagen geben.

Tags darauf ging es nun im 5. und letzten Spiel dieses Matchups zurück nach Traiskirchen. Dieses Aufeinandertreffen musste darüber entscheiden, wer die Serie beim Zwischenstand von 2:2 nach 4 Spielen gewinnen würde. Während die Hoppers zu Beginn auf Oliver Pernet setzten, schickten die Wiener Christoph Vanas auf den Werferhügel. Gleich zu Beginn wackelte der Pitcher der Heimischen, aber durch tolle Defense kam man unbeschadet aus dem Eröffnungsinning. Dem Gameplan folgend wechselten die Gastgeber bereits im 2. Inning von Pernet zum derzeit in überragender Form spielenden Michael Koller. Dieser musste zwar den 1. Punkt des Spiels abgeben, kontrollierte aber das Spiel in Zusammenarbeit mit seiner Verteidigung souverän.

Mit einem Zwischenstand von 2:2 ging es in Inning Nummer 6, aus dem die Traiskirchner unbeschadet herauskamen, als in der Offense die Angriffsmaschinerie durchstartete: Hits von Kervin Castillo, Michael Koller und ein Basehit-Bunt von Alexander Schiller eröffneten den Reigen. Als dann noch Tobias Kiefer einen weiteren Treffer landete und Philipp Eckel durch einen Walk auf Base kam, wechselten die Wanderers den Pitcher. Fabian Hirnschal sah sich gleich mit Madison Beaird auf Seiten der Grasshoppers konfrontiert, der seine Schlagstärke unter Beweis stellte: Ein Grand-Slam-Homerun über den Rightfield-Zaun des Hoppersfields brach sichtlich die Moral der Wiener. Im 8. Spielabschnitt legten die Gastgeber noch weitere 6 Punkte drauf und mit einem Game-Ending-Double, abermals von Tobias Kiefer, endete der Spieltag vorzeitig durch mercy-rule mit 15:5 für die Hoppers.

Damit ging die Serie gegen die Vienna Wanderers gesamt mit 3:2 an Traiskirchen, die somit einen Gegner um die Playoff-Plätze im direkten Duell hinter sich lassen konnten. Prognosen sind nach einem Viertel der Saison schwierig, zumal es bereits am kommenden Wochenende gegen den derzeitigen Tabellenführer aus Wiener Neustadt geht. Während am Freitag das Auswärtsspiel des Lokalderbys abends um 19 Uhr startet, findet das Rückspiel in Traiskirchen diesmal erst am Sonntag um 14 Uhr statt.

Bericht: Peter Feichtinger

Unsere Hauptsponsoren:
kreitner2018  Raiffeisenbank baden 2018a
Steinmetz Boehm 2018a mobiler schlosser at 2018a ewe 2018a baumeister steurer 2018a Logo KF Sponsoring2 fielders choice 2018a Kost Bar 2018a dydocon 2018a Traiskirchen wir sind sport 2018a marco stix photography 2018 die zwei 2018a prografix die grafikwerkstatt 2018a

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok