Keutschach - 15 Grasshoppers sind ausgezogen, um in Kärnten während dem verlängerten Wochenende ein erfolgreiches Frühjahr noch erfolgreicher abzuschließen. Mit der Unterstützung von 19 Fans wurden in 3 Tagen insgesamt 8 Ligaspiele gegen die Lions, Wanderers, Blue Bats und Firebirds absolviert. Ein Großteil des Teams reiste bereits am Vortag an und bezog die Unterkunft direkt am Spielfeld, keine 200 Meter vom Rauschelesee entfernt.

Am Freitag standen 3 Spiele der Grasshoppers auf dem Programm. Die Auftaktpartie gegen die Vienna Lions sollte gleich richtungsweisend für die kommenden Tage sein. Konstantes Hitting, das auch beim Kidspitching zu sehen war, gepaart mit solider und sicherer Defense brachte eine 8:0 Führung am Ende des 4. Innings. Im 5. Inning konnten beide Teams noch punkten, um das Spiel mit 13:3 schließlich zu beenden. Bester Schläger des Spiels war Clemens mit 2 Singles und 2 Triples.

Spiel 2 gegen die Firebirds ging in ähnlicher Tonart weiter. 11 Punkte in den ersten drei Innings bei einem Gegenpunkt beendete das Spiel rasch nach 4 Innings mit Mercy Rule. Höhepunkt in diesem Spiel ein Grand Slam Inside-the-park Homerun von Tobias.

Das letzte Spiel des Tages bestritten die Grasshoppers gegen die Blue Bats, gegen die man in dieser Saison noch nicht spielte. Die Schwechater legten in den ersten beiden Innings durch mehrere Schläge ins Outfield 9 Punkte vor. Im Gegensatz dazu landeten die Schläge der Hoppers direkt bei den Fieldern, sodass die Angriffe der Grasshoppers nur von kurzer Dauer waren. Nach 6 Innings musste man sich am Feld mit 4:12 geschlagen geben. Da die Blue Bats allerdings einen nicht registrierten Spieler einsetzen, wurde die Partie mit 6:0 für die Grasshoppers gewertet, sodass die Siegesserie erhalten blieb. Eine Niederlage zur rechten Zeit, die sich nicht im Ergebnis niederschlug und die die Mannschaft noch einmal wach rüttelte.

Dies sollte sich bereits im ersten Spiel des zweiten Tages zeigen. Jeweils perfekte 5 Run Innings bei keinem Gegenpunkt gegen die Firebirds brachte den nächsten Sieg - 15:0 der Endstand. Hits quer durch die Lineup trugen zu diesem Erfolg bei.

Im 2. Spiel des Samstags gab es die erhoffte Revanche gegen die Blue Bats. Diesmal hatten die Schwechater keine Chance gegen die Hits der Traiskirchner. Das Endergebnis von 11:1 zeigte dies deutlich.

Nach einer 3 stündigen Regenunterbrechung, die etwas den Spielplan durcheinander wirbelte, wurde das Spiel gegen die Vienna Wanderers zum Höhepunkt des Turniers. Obwohl man im April gleich 3x gegen die Wiener gewinnen konnte, zeigten auch diese in den bisherigen Spielen ansprechende Leistungen und waren somit nicht zu unterschätzen. Durch jeweils schöne Hits auf beiden Seiten konnten sowohl die Grasshoppers als auch die Wanderers in jedem Inning konstant punkten. Man sah kaum Fehler in der Defense und das Spiel war auf hohem Niveau. Da die Hoppers aber in jedem Inning mehr Punkte als die Wanderers erzielen konnte, wurde die Begegnung nach 5 Innings relativ deutlich mit 18:9 gewonnen.

Zum Abschluss des zweiten Spieltages standen noch einmal die Lions auf dem Programm. Dies war das Nachtragsspiel für ein Rainout im Mai. Nach dem hoch emotionalen Spiel gegen die Wanderers, konnte der befürchtete Durchhänger vermieden werden. Mit einem 9:2 Erfolg konnte auch das siebente Spiel in Kärnten gewonnen werden.

Schon etwas müde, aber noch immer toll in Form, waren am Sonntag die Lions neuerlich der Gegner. Auch diesmal konnte konstant gepunktet werden und die Schläge der Gegner auf ein Minimum reduziert werden. Der deutliche Endstand - 11:2.

Die überaus positive Bilanz dieses wirklich tollen Turniers: Konstantes Pitching durch Tobias, Clemens, Vincent, Janis und Ferdi, tolle Hits aller mitgereisten Spieler, voller Einsatz in der Defense, großer Teamzusammenhalt und super unterstützende Fans.

Mit 8 Siegen in Kärnten und somit 11 Siegen in Folge konnte die Frühjahrssaison am zweiten Tabellenplatz mit einer Bilanz von 19 Siegen bei nur 4 Niederlagen beendet werden. Trotz noch ausständiger Doubleheader im September gegen den Tabellenführer Rascals und die Blue Bats, ist man bereits fix für die Final 4 qualifiziert.

Ferdi, Clemens, Vincent, Tobias, Leo gr, Janis, Sebastian, Hank, Max, Felix B, Hannah, Leo kl, Valerian, Nicolas und Felix S, sowie das übrige Team und die Fans der Minihoppers können nun die Sommerpause genießen und sich auf die kommenden Höhepunkte, das Final 4 und die Österreichischen Meisterschaften am Hoppersfield im Herbst vorbereiten.

Bericht: Alexander Fuss

Unsere Hauptsponsoren:
kreitner2018  Raiffeisenbank baden 2018a
Steinmetz Boehm 2018a mobiler schlosser at 2018a ewe 2018a baumeister steurer 2018a Logo KF Sponsoring2 fielders choice 2018a Kost Bar 2018a dydocon 2018a Traiskirchen wir sind sport 2018a marco stix photography 2018 die zwei 2018a prografix die grafikwerkstatt 2018a

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok