Aufgrund der schlechten Wettervorhersage wurde das erste Spiel des Final 6 auf Freitag vorverlegt. Die Grasshoppers durften im Spiel gegen die Blue Bats auf dem heimischen Feld antreten. Mit Tobias am Mound wurde das erste Inning ohne Punkte für die Gäste beendet. Im Gegenzug konnten die Hoppers gleich 3 Punkte auf das Scoreboard bringen. Auch im folgenden Inning konnten 3 Punkte erzielt werden, sodass ein scheinbar komfortabler 6:0 Vorsprung bestand. Nach einem Punkt im 3. Inning durch die Blue Bats wurde es im 5. Inning noch einmal spannend. Einige Hits der Schwechater und kleine Fehler in der Defense der Traiskirchner erlaubte den Gästen, den Rückstand auf 5:6 zu verkürzen. Abgesehen von den ersten beiden Innings gelangen den Grasshoppers keine weiteren Punkte mehr. Das letzte Offense Inning der Blue Bats wurde mit drei souveränen Outs beendet, sodass der Grundstein für ein erfolgreiches Turnier gelegt werden konnte.

Spiel 2 wurde auf der Spenadlwiese in Wien ausgetragen. Der Gegner, die Rascals aus Jánossomorja, traten leider nur mit einer Rumpfmannschaft an. Yasin lies beim Pitching keinen Punkt zu und die Offense konnte im ersten und dritten Inning jeweils 4 Punkte erzielen. Das Spiel war stets unter Kontrolle und konnte mit 9:1 beendet werden. Besonders hervorzuheben sind die Inside-the-Park Homeruns von Leo (groß) und Matthew, in seinem ersten Bewerbsspiel. Mit zwei Siegen in den Gruppenspielen wurde das Finale gegen die Vienna Wanderers erreicht.

In der heurigen Meisterschaft mussten die Wanderers lediglich zwei Niederlagen hinnehmen - beide gegen die Grasshoppers. Auch im Finale wollten die Traiskirchner den Rivalen aus Wien ärgern. Clemens ließ im ersten Inning nur einen Punkt zu, der im zweiten Inning erfolgreich aufgeholt werden konnte. Die Defense stand sicher und konnte sich selbst aus einem Bases Loaded bei null Out ohne Gegenpunkt aus dem Inning retten. Ab dem 4. Inning schlugen die Wanderers zu und erzielten weitere 8 Punkte zum doch deutlichen Endstand von 1:9. Das Finale wurde zwar verloren, aber die Silbermedaille gewonnen. Ein großer Erfolg für die Minihoppers.

Die Saison ist aber noch nicht vorbei. Kommendes Wochenende wartet der Höhepunkt - die Österreichischen Meisterschaften in Stockerau. Die Grasshoppers hoffen, dass der Höhenflug noch nicht vorbei ist.

Bericht: Alexander Fuss

Unsere Hauptsponsoren:
kreitner2018 Market Agent 2018a Raiffeisenbank baden 2018a Steinmetz Boehm 2018a mobiler schlosser at 2018a ewe 2018a baumeister steurer 2018a Traiskirchen wir sind sport 2018a fielders choice 2018a mv prozess finanzierung 2018a Kost Bar 2018a dydocon 2018a teds american sports 2018a marco stix photography 2018 die zwei 2018a prografix die grafikwerkstatt 2018a

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok